Bürgergutachten zur Zukunftsstadt Bocholt 2030+

In zwei Planungszellen und einer Stakeholder-Gruppe haben 79 Bocholterinnen und Bocholter Zukunftsvorstellungen für ihre Stadt entwickelt. Das Bürgergutachten zur Zukunftsstadt Bocholt 2030+ wurde am 2. März 2018 vorgelegt und kann hier heruntergeladen werden.

Wie sieht die Stadt von morgen aus? Was macht die Stadt in Zukunft lebenswert?

Um diese Fragen dreht sich der Wettbewerb „Zukunftsstadt“, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) seit dem Wissenschaftsjahr 2015 veranstaltet. 52 Städte, Gemeinden und Landkreise entwickeln gemeinsam mit Bürgern, Wissenschaft, lokaler Politik, Wirtschaft und Verwaltung eine nachhaltige Vision für ihre Kommune im Jahr 2030. Mit dabei: Bocholt.

Handlungsfelder sind 1. Wirtschaft und Internationalisierung, 2. Bildung und Qualifizierung, 3. Neue Urbanität, Lebensqualität, Quartiersentwicklung, 4. Mobilität und Infrastruktur und 5. Kommunikation.

Die Vision „Atmendes Bocholt 2030+“ umfasst, neben der inhaltlichen Zielsetzung, insbesondere die Gestaltung von Schnittstellen, damit. alle  Entwicklungsschritte zu einem Gesamtkonzept zusammengefügt werden. Dies war unter anderem die Aufgabe der Planungszellen des Bürgergutachtens Zukunftsstadt 2030+.

Was kann Bocholt? Was braucht Bocholt? Wofür soll Bocholt stehen?

Die immens hohe Bereitschaft innerhalb der Bürgerschaft Bocholts, an dem Verfahren teilzunehmen, stellte das Verfahren vor Herausforderungen. So musste eine dritte Planungszelle eingerichtet werden; die Teilnehmerzahl wurde in allen Gruppen erhöht. statt der geplanten zwei Planungszellen mit 50 Personen tagten drei Planungszellen mit insgesamt 79 Personen vom 6. bis zum 8.November 2017. Innerhalb der Planungszellen kam eine Hard- und Software zur Moderationsunterstützung zum Einsatz, die eigens für diese Art der Bürgerbeteiligung entwickelt wurde. Sie ermöglicht eine übersichtliche und einheitliche Darstellung der Arbeitsergebnisse und eine schnellere Abstimmung als bisherige handschriftliche Verfahren. Außerdem können Abstimmungen geheim durchgeführt werden.

Weitere Informationen zur Zukunftsstadt:

www.zukunftsstadt-bocholt.de

Video auf YouTube zum Verfahren in Bocholt:

https://youtu.be/Iroa6fr9MlA

Video auf YouTube zum Gutachtenübergabe vom 2. März 2018:

https://youtu.be/p926xs9K5a0