Unsere Leistungen

Die gfb bietet vor allem Moderation und Beteiligungsverfahren. Wir moderieren z. B. Workshops in Ministerien und Veränderungsprozesse in Organisationen. Wir organisieren und moderieren Beteiligungsverfahren, wenn es z. B. um Stadtplanung geht oder um komplexe politische Fragestellungen.

Wir machen mehr als unser traditioneller Name Gesellschaft für Bürgergutachten sagt!

Mit Bürgergutachten haben wir angefangen, und Bürgergutachten bleiben weiterhin eine wichtige Säule der gfb. Es ist ein hervorragendes Verfahren.

Grundsätzlich geht es darum, Probleme und Konflikte zu bearbeiten, zu bewältigen und zu lösen. Dabei nutzt man die praktische Lebens- und Berufserfahrung (und auch das theoretische Wissen) von vielen unterschiedlichen Menschen. Erst die Vielfalt der Ansichten ergibt ein wirklichkeitsgetreues Bild eines Problems und genügend kreative, aber auch praktikable und vor allem verständliche Lösungsvorschläge, die von einer großen Mehrheit akzeptiert werden.

Die Moderationen und Methoden der gfb dienen zur Verbesserung von Planung, Entscheidungsvorbereitung und Problemlösung sowie zur Konfliktbewältigung und verbesserten Kommunikation in Staat, Kommune und Gesellschaft, in der Wirtschaft (Unternehmen, Verbände) und überhaupt in jeder größeren Organisation. Jedes Problem, jede Situation braucht ein maßgeschneidertes Verfahren. Wir entwickeln deshalb auch neue Verfahren und passen bewährte an.

Grundsätzlich sind unsere Verfahren und Leistungen nicht auf bestimmte Themenfelder beschränkt. Ein Netzwerk von Experten der verschiedensten Gebiete ermöglicht es, in kürzester Zeit Lösungen für fast alle Themen zu entwickeln.

Für wen? Auftraggeber

Moderationen, Beteiligungs- Dialog- und Konfliktlösungsverfahren können von verschiedenen Institutionen in Auftrag gegeben werden. Ziel ist es, Bürger, Mitarbeiter, Kunden, Betroffene und andere Zielgruppen an Entwicklung, Planung und Entscheidungen zu beteiligen und mit ihnen in ein fruchtbares Gespräch zu kommen – das spart Zeit und Nerven, verbessert Sachlösungen und schafft ein gutes Klima.

Weitere Informationen für bestimmte Auftraggeber:

Wozu? Ziele und Vorzüge unserer Verfahren

Hauptziel ist es im Regelfall, zu sachlich guten, praktikablen, verständlichen und konsensfähigen, nutzer- und bürgerfreundlichen Sachlösungen zu kommen.

Durch die gemeinsame Arbeit daran entstehen gegenseitiges Verständnis und Vertrauen.

Gut geplante und gemachte Verfahren beschleunigen Planung und Entscheidung, verringern unnötige Widerstände und führen oft zu wirtschaftlicheren Lösungen.

Je nach Zielen, Rahmenbedingungen, Situation und Beteiligten ist ein eigener Mix von Methoden angebracht. Die gfb empfiehlt und organisiert in der Regel Verfahren mit diesen Kennzeichen:

  • unmittelbarer Dialog
  • sachorientierte Arbeit und Lösungen
  • durchdachte Ergebnisse
  • durch gründliche Erarbeitung
  • Lebensnähe
  • differenzierte Vorschläge
  • gemeinsame Empfehlungen, nicht nur addierte Einzelmeinungen
  • Überwindung von Einzelinteressen
  • Repräsentativität“: die „schweigende Mehrheit“ macht mit
  • zielorientiertes Arbeiten
  • Glaubwürdigkeit
  • Manipulationsfreiheit
  • Transparenz
  • Dokumentation
  • Evaluierung
  • Wirtschaftlichkeit

Was? Verfahren und Leistungen

Die gfb moderiert und organisiert Dialog und Beteiligung, von der reinen Information über Gespräch, Mitsprache und Mitentscheidung bis zur Konsensfindung. Auch die Umsetzung begleiten wir und bieten Evaluation an. Unsere eigene Arbeit wird selbstverständlich evaluiert. Die gfb berät Sie außerdem bei der Konzeption und Auswahl der für Sie und Ihr Thema und die Situation optimalen Verfahren. Dabei achten wir auf ein systematisches, umfassendes Gesamtkonzept, das in die Abläufe von Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit eingepasst ist.

Aus der Fülle solcher Verfahren, Methoden, Moderations- und Arbeitstechniken, die oft modular kombiniert werden, sind hier einige zusammengestellt:

@Liste

Auch wenn die meisten Begriffe mit Bürger beginnen, sind die Verfahren für die Arbeit mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Kundinnen und Kunden (Klienten, Patienten usw.) sowie Mitgliedern von Organisationen größtenteils ebenso geeignet.

Für alle diese Verfahren bieten wir (je nach Notwendigkeit und Wünschen der Auftraggeber) diese Leistungen:

  • Konzepterstellung und -vorstellung
  • Gestaltung von Arbeitsprogramm und -möglichkeiten für die zu Beteiligenden
  • Einbeziehung von Interessengruppen, Verbänden, Verwaltungen usw.
  • Auswahl und Gewinnung der Teilnehmer (Dialogpartner, Bürger, Mitarbeiter usw. – ob bestimmte Zielgruppen oder ein repräsentativer Querschnitt)
  • Unterstützung der Teilnehmer (durch Kinderbetreuung usw.)
  • Versorgung der Teilnehmer (Material, Verpflegung, Informationen)
  • inhaltlich neutrale, effiziente Moderation und Prozessbegleitung
  • Organisation von Referenten, Ortsbesichtigungen, Informationsmaterial usw.
  • Evaluierung durch die Teilnehmenden
  • statistische Erhebungen
  • laufende und Schluss-Dokumentation (insbesondere der Ergebnisse)
  • Gestaltung von Berichten (Broschüren, Büchern usw.)
  • Öffentlichkeitsarbeit

Für jede Aufgabe entwickeln wir eine passende, individuelle Herangehensweise. Wir schneidern nach Maß und mit Erfahrung.

Wie? Wie wir arbeiten

Die Gesellschaft für Bürgergutachten erarbeitet mit dem Auftraggeber für jedes Problem eine spezifische Lösung auf der Grundlage bewährter Methoden und hoher Standards.

Dies können sehr einfache Verfahren sein, die schnell und kostengünstig zum Erfolg führen, es können aber auch komplexere Verfahren notwendig sein.

Am Anfang stehen eine grundlegende Analyse des Ist-Zustandes und der zu erreichenden Ziele, bei der wir Sie unterstützen. Die Organisation, Durchführung und Dokumentation des Verfahrens übernehmen wir dann vollständig. Dabei legen wir besonderen Wert auf eine offene Arbeitsatmosphäre.

Unser Prinzip ist es, immer auf den Punkt zu arbeiten. Das heißt, wir organisieren aufgrund einer klaren Zielvorgabe einen effizienten Beteiligungsprozess, der am Ende zu sehr konkreten und in der Praxis auch umsetzbaren Ergebnissen führt.

Ein Beteiligungsverfahren ist nicht der einfachste Weg, den man gehen kann, sicher aber einer der produktivsten, wenn man Probleme nicht einfach nur auf die lange Bank schieben will. Manchmal kann ein solches Verfahren Zuständige und Fachleute verunsichern. Solche Befürchtungen sind meistens unbegründet. Auf Wunsch und wenn es notwendig ist, übernehmen wir bei einem solchen Verfahren auch die interne Vermittlungsarbeit.

Die gfb ist Mitglied des Netzwerks Planungszelle und engagiert sich in der Qualitätssicherung von Beteiligungsverfahren.